Suche
Suche Menü

Begrüßung

Die Projektgruppe „Begrüßung“:

Was will/was tut die Gruppe, was soll erreicht werden? Wie sieht die Arbeit der Gruppe aus?

Wir begrüßen neue Nachbarn und heißen sie in Köln und in unserem Veedel Longerich willkommen.

wilo_trostpuppeBegrüßen, das heißt nicht nur Hände schütteln und Guten Tag-Sagen, sondern auch kleine Aufmerksamkeiten bei der Ankunft der Flüchtlinge. Ein Tasse Kaffee oder ein Glas Saft und ein Stück Kuchen, ein erstes Spielzeug für die Kinder wie das Begrüßungspüppchen für die Kleinen oder Spiele, Malstifte und einen Zeichenblock für die Größeren, ein Paar Blumen auf dem Zimmer und bezogene Betten können ein Gefühl des Angenommenseins verschaffen.

Und wenn alle angekommen sind, gibt es ein Begrüßungsfest wie wir es am 12. Juni bei herrlichem Sonnenschein mit Gegrilltem und von den Flüchtlingen und unserer Gruppe gemachten Salaten und Backwaren gefeiert haben.

Welche Aufgaben gibt es konkret? Was/Wer wird gesucht? Wie kann man mithelfen?

Derzeit sind wir ein Kreis von zehn Personen. Bei der Ankunft neuer Flüchtlinge werden weitere Unterstützer für diese vielfältigen Aufgaben willkommen geheißen.

Kontaktperson/Gruppenleitung

Gabriele Winkler, begruessung@wi-lo.de